Corona-Infoservice

Hinweise und aktuelle Informationen zu Hilfsprogrammen

Die wirtschaftlichen Folgen der Corona Krise haben für viele Selbstständige und Betriebe schwierige Folgen. Wir von Kompass unterstützen und beantworten Fragen rund um aktuelle Förderprogramme und klären auf, wie Sie kurzfristig und schnell Unterstützung bekommen können.

 

Legende

Aktuelles bezüglich Liquidität

Aktuelles von der Bundesregierung

Aktuelles von der Landesregierung Hessen

 


Neustarthilfe für Soloselbstständige

Von der Corona Krise Betroffene, die im Rahmen der Überbrückungshilfen III keine Fixkosten geltend machen, können einmalig eine Neustarthilfe von bis zu 7.500 Euro erhalten. Weitere Informationen unter: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de/neustarthilfe

Sie suchen Unterstützung?

Jetzt Kontakt aufnehmen


Hessen-Mikroliquidität

Das Land Hessen hat aufgrund der anhaltenden Pandemie der WIBank den Auftrag zu Wiederaufnahme des Förderproduktes „Hessen-Mikroliquidität“ erteilt. Am 1. Februar 2021 wird das Programm mit vereinfachten Förderbedingungen, zunächst bis zum 30. Juni befristet, fortgesetzt.

Das angepassten Verfahren bei einer Antragshöhe von bis zu 35 T€, eine beliebige Auswahl an 6 Monaten plus der mögliche Erlass von Rückzahlungen macht das Förderprodukt sehr unkompliziert für Unternehmen, FreiberuflerInnen und Soloselbständige. Mit dem Darlehen können Soloselbständige und Unternehmen mit maximal 50 Mitarbeitenden zusätzlichen Liquiditätsbedarf finanzieren. Dabei werden alle Betriebsmittel finanziert, dessen Bedarf durch die aktuelle Corona-Krise entstanden ist und zur Fortführung der unternehmerischen Tätigkeit zwingend erforderlich ist.

Informationen der WIBank zur Hessen-Mikroliquidität

Als Kooperationspartner der WIBank unterstützen wir bei der Antragstellung unterstützen, prüfen die Unterlagen und genehmigen dann vorab.

Was ist notwendig?
Benötigt werden zwei Einkommenssteuer-Erklärungen der Jahre 2019, 2018 und/oder 2017 inklusive einer Bestätigung durch Steuerbüros oder den Anwalt, ein PostIdent und die Angabe der Steuer-ID.

Wir prüfen kostenfrei:
a) die Vollständigkeit der Unterlagen
b) die Tragfähigkeit des Unternehmens zum Pandemiebeginn
c) die Plausibilität der genannten Umsätze und Kosten

Jetzt anmelden und einen Termin vereinbaren, um den Antrag prüfen zu lassen.

Kontakt aufnehmen

Dezemberhilfe

Die Dezemberhilfe kann ab sofort online beantragt werden. Die Bundesregierung stellt weitere außerordentliche Wirtschaftshilfen für Unternehmen. Dies betrifft Betriebe, die aufgrund der erforderlichen Maßnahmen temporär geschlossen sind, zur Verfügung. In Bezug auf eventuelle Januarhilfen aufgrund der erneuten Verlängerung des Lockdowns gibt es bislang keine offizielle Mitteilung.

Die Anträge auf Novemberhilfe können noch bis zum 30.04.2021 eingereicht werden
Die Anträge auf Dezemberhilfe können darüber hinaus bis zum 30.04.2021 gestellt werden.

Parallel zu der Dezemberhilfe wurde auch das Überbrückungsgeld III verkündet. Dabei sollen lediglich Fixkosten, die während des Lockdowns weiterhin anfallen, kompensiert werden.
Die Überbrückungshilfe ist ein Zuschuss bei Corona-bedingten Umsatzrückgängen.

Die Überbrückungshilfe II umfasst die Fördermonate September bis Dezember 2020. Anträge für diesen Zeitraum können noch bis 31.03.2021 gestellt werden.

Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen
Infos & Beantragung der Hilfen: https://www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

Alle aktuellen Angebote der WIBank Hessen (Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen GmbH) vor dem Hintergrund der Corona Krise finden Sie hier: www.wibank.de/corona. Dort sind auch aktuelle Infos zu den Unterstützungsmöglichkeiten der Bundesagentur für Arbeit und des Bundeswirtschaftsministeriums gelistet.

KfW-Schnellkredit: soll nun auch für Soloselbständige und Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten zur Verfügung stehen. Über die Hausbanken können die Unternehmen diese KfW -Schnellkredite mit einer Höhe von bis zu 300.000 Euro beantragen, abhängig vom im Jahre 2019 erzielten Umsatz. Der Bund übernimmt dafür das vollständige Risiko und stellt die Hausbanken von der Haftung frei.

https://www.kfw.de

Förderungen & Regelungen
Hessisches Wirtschaftsministerium: https://wirtschaft.hessen.de

Informationen der Landesregierung Hessen
Coronahilfen für Unternehmen
Informationen zur Corona-Soforthilfe

Informationen der Wirtschaftsförderung Frankfurt
Fortlaufende Aktualisierung von Förderprogrammen und Hilfsangeboten
Fragen und Antworten für Unternehmen und Selbständige

Informationen der IHK Frankfurt
Pflichten für Unternehmer

Informationen der WIBank
Neue Unterstützungsmöglichkeiten

Informationen von Lexoffice: Quarantäne für Selbständige

 

 

Überblick der IHK Frankfurt am Main
https://www.frankfurt-main.ihk.de/

FAQ für Händler und Händlerinnen vom Handelsverband Hessen:
https://www.handel.digital

Gastronomie & Gastgewerbe
DEHOGA Bund: https://www.dehoga-bundesverband.de/
DEHOGA Hessen: https://www.dehoga-hessen.de/

Handwerk
Handwerkskammer Rhein-Main: www.hwk-rhein-main.de/corona

Kreativwirtschaft
Land Hessen (Info Corona Kulturpaket): https://wissenschaft.hessen.de
Hessische Kulturstiftung (Anträge Kulturpaket): https://www.hkst.de/de/
Bundesverband bildender Künstlerinnen & Künstler: https://www.bbk-bundesverband.de
Künstlersozialkasse: https://www.kuenstlersozialkasse.de/die-ksk/meldungen.html

 

Kurzarbeit
Bundesagentur für Arbeit: https://www.arbeitsagentur.de

Arbeitslosengeld I & II für (Solo-)Selbständige
Bundesagentur für Arbeit (BA): https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/

Entschädigung nach § 56 Infektionsschutzgesetz bei Verdinstausfall:
Aufgrund der Quarantäne Beantragung unter
https://verwaltungsportal.hessen.de/

 

Prämien für Ausbildungsplätze in 2021 - "Ausbildungsplätze sichern!"
Beantragung ab sofort unter https://www.arbeitsagentur.de

"Digital jetzt": Investitionsförderung für KMU ab 7. September 2020
Das BMWi fördert Investitionen in digitale Technologien oder die Qualifizierung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Mehr unter: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/digital-jetzt.html

go digital Initiative des BMWi zur Förderung von Beratung zu Home-Office-Arbeitsplätzen
Infos über Projektträger EURONORM GmbH, telefonisch unter 030-97003-333 oder https://www.bmwi.de

Digital Zuschuss Förderung von KMUs mit Landesmitteln bei der digitalen Transformation ihrer Produktions- und Arbeitsprozesse sowie der Verbesserung ihrer IT-Sicherheit
Infos unter https://www.wibank.de/wibank/digital-zuschuss

GEMA aussetzen
Für den Zeitraum, in dem die Einzelhandelsbetriebe aufgrund behördlicher Anordnungen zur Eindämmung der Pandemieausbreitung schließen müssen, entfallen alle Monats-, Quartals- und Jahresverträge für Lizenznehmer. Weitere Details finden Sie auf der GEMA-Seite.